Weitere Abmahnung Spaniens durch die EU-Kommission. Diesmal wegen Ungleichbehandlung der ausländischen Immobilienvermieter in Spanien.

Print Friendly, PDF & Email

In der Vergangenheit musste aufgrund des Einschreitens der EU-Kommission und zum Teil nachfolgenden Entscheidungen des europäischen Gerichtshofes Spanien bereits die Ungleichbehandlung / Benachteiligung von EU-Residenten bei der Einkommenssteuer auf den Verkaufsgewinn beenden.
Auf den Balearen mussten die regionalen Vergünstigungen bei der Erbschaftssteuer sowie der Schenkungssteuer auch EU-Residenten und übrigens auch Schweizer Bürgern gewährt werden.
Aktuell geht es der EU-Kommission mit der Abmahnung Spaniens darum auch die steuerliche Schlechterstellung von EU-Residenten bei der Mieteinnahmenbesteuerung zu beenden, etwa die Gleichstellung betreffend die für Residenten um 60% reduzierte Besteuerungsbasis sowie die Nutzungs von Verlustverträgen.

Deja una respuesta

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *

Información básica sobre protección de datos Ver más

  • Responsable: ANWALTSKANZLEI MENTH S.L..
  • Finalidad:  Moderar los comentarios.
  • Legitimación:  Por consentimiento del interesado.
  • Destinatarios y encargados de tratamiento:  No se ceden o comunican datos a terceros para prestar este servicio. El Titular ha contratado los servicios de alojamiento web a Bazan Lab Hosting que actúa como encargado de tratamiento.
  • Derechos: Acceder, rectificar y suprimir los datos.
  • Información Adicional: Puede consultar la información detallada en la Política de Privacidad.